Archiv für November 2011

Do legst di nieda! 22 Stunden Livemusik in Bayern – ja mei!

Dienstag, 15. November 2011

Diesmal gabs ein durch und durch bayerisches Wochenende für uns! Und einen Musikmarathon noch dazu. An zwei Tagen Auftritte mit insgesamt 22 Stunden Livemusik… auch für uns nicht alltäglich. Plus nochmal je einen halben Tag zur An- und Abreise, also 4 Tage auf Tour. Wie das geht? Keine Ahnung, aber es hat funktioniert 😉 Es war wieder alles dabei: Trauungen mit persönlichen Wunschliedern der Paare, Sektempfänge, Dinnermusik und Partymusik, bis auch der letzte Tanzmuffel nicht sitzen bleiben konnte. Wir wurden so richtig gefordert und konnten und mussten unsere gesamte musikalische Palette auffahren. Und logistisches Geschick beweisen: am Samstag spielten wir wiedermal in insgesamt 4 Locations und zwischen den einzelnen Stationen gabs oft keine 10 Minuten Zeit. Gut, wenn man da mit mehreren Anlagen, Gitarren, Keyboards und Mikrofonen aufwarten kann… Und noch besser, wenn man einen tollen Techniker hat, der kräftig mit anfasst, einem den Rücken frei hält und der schon in der einen Location aufbaut, während wir noch in der anderen spielen. Ohne Stefan wären wir dieses Wochenende wohl verloren gewesen.

Sicherlich verständlich, daß wir bei dem knappen Zeitplan fast keine Fotos machen konnten. Wenn auch sehr schade, denn es waren wirklich tolle Locations, die wir hier gerne vorgestellt hätten. Aber eins können wir ja verraten: Am Samstag spielten wir auf Burg Wernberg, dessen Restaurant bzw. Küchenchef mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. Ihr könnt Euch vorstellen, daß das Essen dort ein absoluter Knüller war. So etwas bekommen auch wir nicht all zu oft vorgesetzt 😉

Man könnte noch viel mehr über diese 2 ereignissreichen Tage schreiben, aber wir belassen es dabei und zeigen Euch hier noch ein paar Schnappschüsse, für die die Zeit gerade noch so gereicht hat.

Und noch ein Blick hinter die Kulissen. Backstage, mal mehr oder weniger glamourös. Diesmal wars nur eine Abstellkammer. Ging aber auch 😉

Nachts im Museum…

Montag, 14. November 2011

…war das Motto der Geburtstagfeier Anfang November in Papenburg. Wiedermal wurden wir ins schöne Emsland bestellt. Wir waren ja vor genau einem Jahr schonmal hier zur DEHOGA-Verbandstagung und wir müssen sagen: Papenburg ist wirklich ein ganz reizendes Städtchen mit netten Menschen! Wenn es doch nur nicht so fürchterlich weit von Mühlhausen entfernt sein würde… Mit unserem Hänger fahren wir meist 6 Stunden und kommen daher immer bereits am Vortag an. Das hat natürlich den Vorteil, daß wir uns die Stadt noch ein wenig ansehen können und daher von Papenburg schon etwas mehr kennen als nur das Hotelzimmer, wie das in anderen Städten leider oft der Fall ist. Deswegen nehmen wir die lange Fahrt gerne in Kauf 🙂

Um Euch hier nicht die x-ten Bilder von tanzendem Publikum zu präsentieren (ja, es war natürlich auch wieder eine tolle Party, die Emsländer können schon feiern!), hier mal einige Impressionen aus Papenburg und unserem Band-Ausflugs-Alltag. Außerdem haben wir es wiedermal vesäumt, anständige Fotos von der wirklich tollen Location zu machen. Diesmal war es ein Museum, das Heimatmuseum von Papenburg.