Der MDR in Mühlhausen

Im Juni 2010 trat das MDR-Fernsehen an uns heran mit der Bitte, einen Bericht über uns und unsere Heimat drehen zu wollen. Dieser solle bei „Hier ab vier“ laufen. Da ließen wir uns nicht lange bitten und haben natürlich gerne zugesagt. Also besuchte uns am 29. Juni, einem wunderschönen Sommertag, das Team des MDR und wir begannen einen interessanten 8-Stunden Drehtag.

Christina Landwehr-RadingMikrofon MDR

Wir hatten uns gemeinsam überlegt, daß wir einige besondere Kirchen in Mühlhausen vorstellen wollen, da Mühlhausen ja nunmal die Stadt der Kirchen und Türme ist. Entgegen der späteren Reihenfolge im TV-Bericht ging der Dreh mit der Jacobi-Kirche los. Diese wird ja nicht mehr als Kirche genutzt, sondern beherbergt die Stadtbilbiothek Mühlhausens.

Danach ging es von der Marienkirche, der Divi-Blasii-Kirche bis zur Kilianikirche, die im Gegensatz zu den beiden anderen genannten Kirchen widerum nicht als Gotteshaus genutzt wird. Hier befindet sich unser Theater, die 3K-Theaterwerkstatt.

Kilianikirche-3k-Theater-Mühlhausen

Das Theater in Mühlhausen - das 3K

Zu diesem Theater haben wir eine besondere Beziehung: René hat hier von 1995 – 1999 nicht nur am Theaterstück „Frank & Stein“ als Pianist mitgewirkt, hier hatten wir sogar als Band unseren ersten öffentlichen Auftritt. 1994 muss es gewesen sein, als wir uns für ein Theaterprojekt unserer Schule zusammenschlossen. Damals noch mit weiteren Freunden, „Take Five“ hießen wir da noch 🙂 Daher war es uns eine besondere Freude, das 3K kurz vorzustellen und auch einige Stücke für die Fernsehzuschauer live zu spielen.

Live-Kostprobe für den MDR

Die Sicht vor der Kamera Sebastian wird interviewt

Nach dem Dreh beim 3K ging es zum Löwendenkmal in Mühlhausen. Von hier hat man eine fantastische Sicht über die Stadt. Wir haben wir dann die Eröffnungssequent des kleinen TV-Beitrags gedreht, denn dafür bot sich der Ausblick einfach an.

Und schließlich wollte das MDR-Team noch etwas Natur in ihrem Beitrag haben. Also fuhren wir zum Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich. Hier durften wir unseren eigenen Song „Engel, schlaf ein“ für die Fernsehzuschauer darbieten. Natürlich war das alles Playback, den hoch oben in den Baumwipfeln gibt es weder Strom, noch wollten wir ein Klavier hier hoch wuchten 🙂 Aber das Endergebnis sah dann doch recht überzeugend aus.

Und so ging ein anstrengender, aber sehr interessanter Drehtag zu Ende. Das Team des MDR mit Christina Landwehr-Rading und Ihrem Gatten waren wirklich  ausgesprochen nett und wir hatten einen sehr lustigen und angenehmen Tag zusammen.

Und nun seid Ihr ja sicher neugierig auf den Beitrag, oder? Er lief am 5. Juli 2010 bei „Hier ab vier“ im MDR im Rahmen der Serie „Mein Land“ und Ihr könnt Ihn Euch hier ansehen:

Tags: ,

Kommentare sind geschlossen.