Zu Besuch in Köln

Was macht man als Band, die von Berufs wegen jede Woche mehrere Hochzeiten bestreitet, wenn man mal einen Tag eines Wochenendes frei hat? Genau, man fährt zu einer Hochzeit 😉

Schon lange wollten wir unsere Kollegen der Partyband „Lecker Nudelsalat“ aus Köln einmal besuchen. Doch bisher hatte es nicht geklappt, denn sowohl sie als auch wir sind meist zu den verschiedensten Auftritten unterwegs. Wir Musiker können uns leider andere Bands nur äußerst selten anhören, zumeist stehen wir zeitgleich auf unterschiedlichen Bühnen im Lande. Im Falle von „Lecker Nudelsalat“ fanden wir das besonders schade, denn wir finden die Band nicht nur absolut großartig, sondern uns verbindet auch eine längere kollegiale Freundschaft. Immer wieder geben wir uns gegeseitig Tipps und tauschen uns aus rund um unser Musikbusiness, die liebe Technik und die neuesten Trends auf Hochzeiten.

Vor einigen Wochen war es soweit: wir hatten tatsächlich einen Termin gefunden, an dem wir frei hatten und die Band aus Köln einen Auftritt spielte. Also haben wir nicht lange gezögert, uns ins Auto gesetzt und auf den Weg nach Köln gemacht. Nach vorheriger Rücksprache mit dem Hochzeitspaar war es kein Problem, daß wir bei der Hochzeit zuhören. Und unsere Erwartungen wurden mehr als erfüllt: Die Musiker rund um Keyboarder und Sänger Dirk Baumbach haben einen fantastischen Job gemacht! Los ging es als Duo mit Keyboard und Saxophon zum Empfang (am Saxophon der unglaubliche Reto Mandelkow), dann kam Gitarrist Günther dazu und bereicherte den Bandsound zur Dinnermusik. Ab 22 Uhr erschien dann die Sängerin Melanie Nocon als „Sahnehäubchen“ und brachte die Hochzeitsgesellschaft so richtig zum kochen.

Für uns war es ein richtig toller Abend und ein Genuss, unseren Kollegen einmal live zuzuhören. Schade, daß wir so selten Zeit dafür haben. Aber wir sehen uns bestimmt bald wieder…

Tags:

Kommentare sind geschlossen.