Archiv für die Kategorie ‘Hochzeiten’

Hochzeit im Rittergut Meinbrexen

Dienstag, 12. Juni 2012

Es ist zwar nun schon ein paar Tage her, aber dennoch wollen wir es nicht versäumen, Euch ein paar Bilder der Hochzeit von Heike und Wolfgang im Rittergut Meinbrexen zu zeigen. Denn es war wiedermal eine sehr angenehme neue Location für uns, mit vielen netten Menschen, super Service und tollem Essen.

Bereits 18 Uhr ging es los mit dem Dinner und natürlich der Dinnermusik. Den anschließenden Eröffnungstanz meisterten die beiden souverän und kurz darauf wurde die Tanzfläche von den Gästen gestürmt… und bis 3 Uhr kaum wieder verlassen. Eine sehr schöne Party, denn in dem umgebauten „Alten Pferdestall“ kann man sehr ungestört und bis tief in die Nacht feiern. Die netten Damen vom Service taten ein Übriges dafür, daß diese Hochzeitsparty allen sicher lange in bester Erinnerung bleiben wird. Wirklich toll!

Die meisten Fotos stammen übrigens von Heidi und Riecke vom Team Grell-Fotografie aus Kassel, denen wir an dieser Stelle recht herzlich dafür danken möchten. Bis zum nächsten Mal… 🙂

Hochzeit in Saarbrücken

Mittwoch, 29. Februar 2012

Da sind wir wieder! Nach einem wohlverdienten Bandurlaub zu Beginn des Jahres 2012 geht es nun seit Februar wieder in die Vollen.

Ein komplettes Wochenende hat uns die Hochzeit von Sam und Tim beschäftigt. Freitag Nachmittag ging’s schon los, 400km Richtung Saarbrücken, so daß wir Samstag Vormittag schon mit dem Aufbau der Anlage loslegen konnten. Dann noch die kleine Anlage für die Kirche und dann hieß es: Endlich wieder Hochzeit! 😉 Klassik („Canon in D“ und „Ave Maria“) und Popmusik („More than words“ und „I just called to say I love you“) gab es in friedlicher Co-Existenz zur Trauung. Danach schnell zur Feier-Location fahren – die Spielbank Saarbrücken – und bereit stehen für die Klassik zum Sektempfang. Das hat wieder alles super geklappt, obwohl es durch die strengen Sicherheitsvorkehrungen nicht ganz einfach war. Jemand sagte zu uns, die Spielbank sei bewacht wie Ford Knox, was wir aber nicht bestätigen können. Ford Knox war dagegen ein Klacks 😉

Die Spielbank hat einen sehr schönen Saal, der über eine tolle Bühne und  -viel wichtiger- über eine tolle Akustik verfügt. Hier feierten wir mit den Gästen von 18 bis 3 Uhr und auch danach war noch lange nicht Schluss. Wie uns aus vertrauenswürdiger Quelle versichert wurde, haben die Gäste noch bis 6 Uhr zur Musik des DJs getanzt, der nach uns dran war. Also feiern können die Saarländer! 🙂

 

 

Hochzeit auf der Wartburg & Silvester in Pillnitz

Dienstag, 03. Januar 2012

Zwei schöne Veranstaltungen gab es zum Jahresabschluss für uns: erst eine Hochzeit zusammen mit unserer Sängerin Cita auf der Wartburg in Eisenach und dann drei Tage später die Silvesterfeier im Schlosshotel Dresden-Pillnitz. In beiden Locations sind wir ja bereits ziemlich oft aufgetreten und haben auch schon ausführlich berichtet, nämlich hier über die Wartburg und hier über Pillnitz. Deshalb sparen wir uns an dieser Stelle erneut die Lobesgesänge auf diese beiden tollen Veranstaltungsorte, die auf jeden Fall immer eine Reise wert sind. Stattdessen hier nun die letzten Bilder aus dem Jahre 2011. Wie der aufmerksame Beobachter feststellen wird, galt es für uns auf der Wartburg wieder zwei unterschiedliche Räume zu beschallen. Und das ohne Umbaupausen, mit für die Gäste fließendem Übergang – durchaus eine logistische Herausforderung, aber dank komplett doppelter Technik und durchdachter Planung doch machbar. Wir freuen uns schon auf die sicherlich wieder vielen herausfordernden und spannenden Momente in 2012 und wünschen unseren Blog-Lesern alles Gute für das neue Jahr!

Übrigens: wir sind auch Silvester 2012 wieder in Pillnitz 🙂

Hochzeit im „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg

Dienstag, 27. Dezember 2011

Und ein weiterer ganz besonderer Abend für unsere Band im Dezember 2011: die Hochzeit von Daniela und Heiko im Hotel „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg. Für uns als ausgesprochene Hamburg-Fans wiedermal eine super Gelegenheit, die schönste Stadt der Welt zu besuchen. Und dann auch noch in einem der renomiertesten Hotels Deutschlands. Das „Vier Jahreszeiten“ ist neben dem Adlon Berlin sicherlich eines der bekanntesten und nobelsten Häuser und wir waren ganz gespannt, mit welchen Auflagen wir zu kämpfen haben werden. Wir haben da ja schon einiges erlebt: besonders leise, besonders vorsichtig beim Auf- und Abbau oder besonders unfreundlich zu den Musikern. Doch ganz anders in diesem Luxus-Hotel direkt an der Alster: von der ersten Minute an wurden wir freundlich umsorgt und alles war wunderbar unkompliziert. Wir hatten sogar einen Backstage-Raum mit Weihnachtsbaum und antiken Möbeln – sehr schön.

Unsere Band war zusammen mit Anne nach Hamburg gekommen und wir spielten insgesamt 8 Stunden Livemusik für die Hochzeitsgesellschaft. Neben dem Eröffnungstanz „Es war einmal im Dezember“ hatte die Braut für Ihren frisch Angetrauten noch einen weiteren Musikwunsch: Das Lüneburg-Lied, denn er ist ein Lüneburger durch und durch und hatte 24 Uhr dann auch Geburtstag. Wir geben zu: In diesem Hotel und in dieser Stadt ein Lied zu singen, in dem behauptet wird, daß Lüneburg die schönste Stadt der Welt sei, war ganz schön seltsam 😉 Aber als Ausgleich durfte wenig später „Hamburg, meine Perle“ natürlich nicht fehlen, was auch von den Lüneburgern kräftig mitgesungen wurde.

Alles in allem ein wunderschöner Abend, den wir dann nach dem Abbau noch auf der Reeperbahn und auf dem Fischmarkt ausklingen liessen. Ja, richtig gelesen, Fischmarkt, dieser beginnt 6 Uhr. Aber unsere Musikband kommt leider viel zu selten an einem Samstag nach Hamburg und nach dem Abbau war es auch eh schon 4 Uhr. Das Adrenalin war noch da, die Müdigkeit noch nicht, also nutzten wir die Gelegenheit und hörten uns die Musiker in der Fischauktionshalle an. Das war dann mal ein richtig toller Abschluss – wir freuen uns auf’s nächste Mal!

Do legst di nieda! 22 Stunden Livemusik in Bayern – ja mei!

Dienstag, 15. November 2011

Diesmal gabs ein durch und durch bayerisches Wochenende für uns! Und einen Musikmarathon noch dazu. An zwei Tagen Auftritte mit insgesamt 22 Stunden Livemusik… auch für uns nicht alltäglich. Plus nochmal je einen halben Tag zur An- und Abreise, also 4 Tage auf Tour. Wie das geht? Keine Ahnung, aber es hat funktioniert 😉 Es war wieder alles dabei: Trauungen mit persönlichen Wunschliedern der Paare, Sektempfänge, Dinnermusik und Partymusik, bis auch der letzte Tanzmuffel nicht sitzen bleiben konnte. Wir wurden so richtig gefordert und konnten und mussten unsere gesamte musikalische Palette auffahren. Und logistisches Geschick beweisen: am Samstag spielten wir wiedermal in insgesamt 4 Locations und zwischen den einzelnen Stationen gabs oft keine 10 Minuten Zeit. Gut, wenn man da mit mehreren Anlagen, Gitarren, Keyboards und Mikrofonen aufwarten kann… Und noch besser, wenn man einen tollen Techniker hat, der kräftig mit anfasst, einem den Rücken frei hält und der schon in der einen Location aufbaut, während wir noch in der anderen spielen. Ohne Stefan wären wir dieses Wochenende wohl verloren gewesen.

Sicherlich verständlich, daß wir bei dem knappen Zeitplan fast keine Fotos machen konnten. Wenn auch sehr schade, denn es waren wirklich tolle Locations, die wir hier gerne vorgestellt hätten. Aber eins können wir ja verraten: Am Samstag spielten wir auf Burg Wernberg, dessen Restaurant bzw. Küchenchef mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. Ihr könnt Euch vorstellen, daß das Essen dort ein absoluter Knüller war. So etwas bekommen auch wir nicht all zu oft vorgesetzt 😉

Man könnte noch viel mehr über diese 2 ereignissreichen Tage schreiben, aber wir belassen es dabei und zeigen Euch hier noch ein paar Schnappschüsse, für die die Zeit gerade noch so gereicht hat.

Und noch ein Blick hinter die Kulissen. Backstage, mal mehr oder weniger glamourös. Diesmal wars nur eine Abstellkammer. Ging aber auch 😉