Mit ‘Burg Namendy Hochzeit’ getaggte Artikel

Hochzeit auf Burg Namedy

Montag, 12. September 2011

Durch die vielen Auftritte in letzter Zeit ist unser Blog etwas zu kurz gekommen, so geht das natürlich nicht! Deswegen wollen wir heute mal wieder von einer tollen Hochzeit berichten. Martin und Tanja hatten sich für ihre Feier eine wunderschöne Location ausgesucht: Burg Namedy (nahe Koblenz), direkt am Rhein. Uns als Band hat dieser Auftritt logistisch so einiges abverlangt, denn es galt ingesamt 5 Locations zu bespielen! Und das ging so:

9 Uhr trafen wir auf der Burg ein, um unser Equipment für die standesamtliche Trauung vorzubereiten. 11 Uhr startete diese und wir spielten neben klassischen Stücken (Ave Maria von Bach und andere) auch „Ein Kompliment“ – ganz akustisch und unplugged. Danach fuhren wir in die Kirche (wunderschön: der Mariendom in Andernach), um dort das Equipment für die kirchliche Trauung aufzubauen. Parallel dazu baute unser Techniker Stefan auf Burg Namedy schon das Equipment für den anschließenden Sektempfang auf. Hier arbeitete alles Hand in Hand und wir waren froh, daß wir sämtliches Equipment doppelt besitzen, vom Piano über Boxen bis hin zu den Mikrofonen. In der Kirche gab es dann unplugged „Dir gehört mein Herz“ und „Ich kenne nichts (das so schön ist wie Du)“ zu hören. Dann hieß es flugs abbauen und wieder die 7 km zurück zur Burg fahren. 10 minuten bevor die Gäste zum Sektempfang hier wieder eintrafen waren wir wieder spielbereit und dann gab es 30 Minuten feinste klassische Musik von Beethoven, Mozart & Co.

Schließlich kam unsere Sängerin Cita hinzu und wir spielten zusammen in einer weiteren Location – dem Spiegelsaal – über 3 Stunden Dinnermusik. Währenddessen hatte Stefan im Nebenraum („Rittersaal“) unsere große Anlage für den späteren Tanz aufgebaut. So konnte es direkt und ohne Verzuögerungen nach der Dinnermusik mit dem Tanz weiter gehen, ehe dann gegen 3 Uhr die letzten Töne verklungen waren.

Wir geben zu: als wir dann gegen 5 Uhr in unsere Betten fielen, waren wir doch recht k.o. 😉 Aber auch stolz, daß wir diese kleine logistische Herausforderung gemeistert haben. Besonders ohne Stefan wäre dies nicht zu schaffen gewesen! Deshalb mal an dieser Stelle an unseren Techniker – und Freund – Stefan ein riesiges Dankeschön! You’re simply the best! 🙂

Ohne ihn hätte das alles nicht geklappt: Unser Techniker, Freund und die gute Seele der Band - Stefan!